Wie wählt man einen Staubsauger aus?

Als Staubsauger in unserem Land gerade auftauchten, behandelten viele sie nur als "Spielzeug" für die Bourgeoisie und bevorzugten die alte proletarische Art, mit Staub in Form von Kehrschaufel und Besen umzugehen. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei und selbst die älteste Generation hat es bereits geschafft, dafür zu sorgen, dass Staubsauger nützlich sind. Außerdem ist ein moderner Staubsauger schon lange nicht mehr das heulende Monster, dessen Beutel sozusagen nicht die Hälfte des von diesem Mechanismus gesammelten Staubs durchlässt. Im Gegenteil, moderne Staubsauger verwenden nicht nur einen Wasserbehälter als Staubsammler, sondern können auch in Form von Robotern hergestellt werden, die Ihr Haus selbstständig aufräumen.
Wie wählt man einen Staubsauger aus?
Die erste Frage, die ein potenzieller Käufer beantworten sollte, lautet etwa so: Welche Funktionen soll ein Staubsauger erfüllen? Die Antwort „Staubsaugen“ zählt nicht – jeder Staubsauger macht es anders, und hier gilt es, sich für das Aufgabenspektrum Ihres zukünftigen Staubsaugers zu entscheiden.
Wenn die Hauptaufgabe des Geräts darin besteht, Staub von Linoleum-, Möbel- und Teppichwegen zu entfernen, ist ein einfacher Staubsauger, der nur im Trockenreinigungsmodus arbeitet und eine Leistung von etwa 300 Watt hat, der für Sie am besten geeignete Kauf. Wenn das Haus Tiere mit langen Haaren enthält oder die Teppiche selbst eine beträchtliche Fläche haben, ist es besser, ein leistungsstärkeres Gerät zu kaufen - bis zu 500 W, da leistungsstärkere Geräte in der Regel eine längere Ressource haben und damit zurechtkommen Verschmutzung besser.
Trockenreinigung ist keineswegs die einzige Funktion eines Staubsaugers. Vor etwa dreißig Jahren tauchten "Wasch"-Modelle auf - d.h. Staubsauger, mit denen Sie die Nassreinigung von Räumen durchführen können. Solche Staubsauger sind zwar deutlich teurer als herkömmliche, bringen aber deutlich mehr Vorteile, denn sie können nicht nur Teppiche und Linoleum reinigen, sondern auch viele andere Oberflächen. Einfacher ist vielleicht zu verdeutlichen, dass Waschsauger nicht reinigen können - das sind Parkett, Teppiche auf Schaumstoffbasis und teure Möbel, die zusammenbrechen, wenn tropfende flüssige Feuchtigkeit eindringt.
Die modernste Art von Staubsaugern sind Roboter. Solche Staubsauger sind laut Hersteller in der Lage, die Verschmutzung des Bodens selbst festzustellen, ihn zu reinigen und zum Aufladen zurückzukehren. In der Praxis entpuppt es sich ein wenig als falsch: Saugroboter sind „dumm“, und deshalb lässt die Qualität ihrer Arbeit zu wünschen übrig – zum Beispiel kann keiner von ihnen noch die Ecken eines Raums reinigen.
Nachdem Sie sich für die Funktionalität und Leistung des Staubsaugers entschieden haben, sollten Sie sich mit einem so wichtigen Punkt wie der Art des Tanks befassen, in dem sich Staub ansammelt.
Bis heute gibt es drei solcher Typen: Wasserfilter, Behälter und Beutel.
Staubsauger mit Wasserfilter sind am bequemsten. Die Essenz ihrer Arbeit besteht darin, dass die angesaugte Luft durch eine Wasserschicht geleitet wird und der gesamte Staub im Tank verbleibt. Dies ist ein nahezu idealer Filtertyp, jedoch sind solche Staubsauger in der Regel etwas teurer: Außerdem ist die Reinigung des Filters bei einigen Modellen ziemlich schwierig.
Behälterstaubsauger sammeln Staub in einem Kunststoff- oder Metallbehälter. Unter Luftdruck wird der Staub zu einem dichten Klumpen komprimiert, der dann einfach weggeworfen wird. Es gibt zwei Nachteile von Staubsaugern mit Behältern – große Abmessungen und ziemlich viel Lärm, der mit der Vibration von Kunststoff verbunden ist.
Am gebräuchlichsten sind Staubsauger, die mit Einweg- oder Mehrwegbeuteln ausgestattet sind. Solche Geräte können sehr kompakt sein: Außerdem sind die Kosten für einen Staubsauger mit Beuteln auch relativ gering. Das einzige mögliche Problem in diesem Fall ist, dass Einwegbeutel früher oder später ausgehen und es nicht immer möglich ist, neue zu kaufen. Diese Komplexität sollte im Voraus vorhergesehen werden - fragen Sie einfach den Verkäufer, ob Ersatzbeutel oder ihr wiederverwendbares Gegenstück zum Verkauf angeboten werden.
Ein wichtiges Detail beim Staubsauger ist das Kabel bzw. dessen Länge. Der Kauf eines Staubsaugers mit einem Kabel von weniger als sechs Metern ist mit ständigen Schwierigkeiten bei der Verwendung behaftet, und Kabel von drei oder vier Metern erfordern im Allgemeinen automatisch ein Verlängerungskabel. Außerdem sollten Sie auf die Qualität der Isolierung des Kabels achten, da die Kabel von Staubsaugern im Allgemeinen mechanischen Beschädigungen ausgesetzt sind.
Eine der schwierigsten Fragen, die ein Käufer beantworten muss, ist die Frage nach der Größe des Staubsaugers. Natürlich strebt jeder danach, ein möglichst kompaktes Gerät zu erwerben, aber gleichzeitig sollte man sich darüber im Klaren sein, dass niemand gleichzeitig einen kompakten, leistungsstarken und zuverlässigen Elektromotor herstellen kann – daher muss immer etwas geopfert werden.

Wie wählt man einen Staubsauger aus?
Wie wählt man einen Staubsauger aus?
Wie wählt man einen Staubsauger aus?
Wie wählt man einen Staubsauger aus? Wie wählt man einen Staubsauger aus? Wie wählt man einen Staubsauger aus?



Home | Articles

February 5, 2023 00:00:48 +0200 GMT
0.007 sec.

Free Web Hosting