So wählen Sie einen DVR aus

Ein Autorecorder ist ein sehr nützliches Gerät für Autoenthusiasten, mit dem Sie Audio- und Video-Verkehrsinformationen von einem Auto aufzeichnen können. Heute, neben einer Reihe von Unfällen und umstrittenen Transportsituationen, ist so etwas für den Fahrer eines jeden Autos lebenswichtig.
Meistens werden DVRs verwendet, um ihre Unschuld bei einem bestimmten Problem zu beweisen, sei es ein Unfall, ein Transportmittel oder illegale Handlungen von Verkehrspolizisten. Als nächstes versuchen wir, die Frage zu beantworten: Wie wählt man einen DVR aus und findet heraus, was er im Detail ist!
Bei dem rasanten wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt und einer Reihe von Herstellern, die ihre digitale Technologie anbieten, ist es sehr leicht, sich mit Namen und Begriffen zu verwirren. Was ist der Unterschied zwischen dem einen oder anderen Gerät? Welche „Fallgruben“ erwarten Sie bei der Auswahl? Vor welchen Fragen stehen Verbraucher und worauf sollten Sie bei der Auswahl eines DVR für ein Auto zuallererst achten?
DVR-Montagemethode
Ein wichtiger Parameter bezog sich mehr auf die Mechanik als auf die Elektronik des Geräts. Für einen dauerhaft störungsfreien Betrieb muss das Gerät sicher an der richtigen Stelle im Auto befestigt sein und vor allem eine gute Sicht haben, ohne die Aufmerksamkeit des Fahrers zu erregen und ihn nicht vom Verkehrsgeschehen abzulenken.
Universelle Standhalter mit Befestigung auf Glas. Sie werden normalerweise mit einem gewöhnlichen Saugnapf am Glas befestigt. Tragbare Rekorder dieser Art sind sehr einfach zu installieren. Jede Person ohne unnötige Probleme und Probleme wird ein solches Gerät selbstständig in ihr Auto einbauen. Auch mit dem Neigungswinkel des Registrars treten keine Schwierigkeiten auf, eine solche Halterung ist sehr bequem zu bedienen. Die Achillesferse dieser Art von Halterung ist ihre mangelnde Zuverlässigkeit und Sicherheit. Das Problem kann in der Nebensaison und im Winter besonders akut sein, wenn der Temperaturunterschied im Auto bei eingeschalteter Klimaanlage erheblich ist. Außerdem muss ein solcher Standesbeamter öfter versteckt werden, da er an auffälliger Stelle zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ein weiterer negativer Punkt ist die Stromversorgung des Rekorders, es ist nur über den Zigarettenanzünder möglich, es funktioniert nicht, das Gerät auf andere Weise anzuschließen.
In das Rücksichtglas eingebaute Autohalterungen. Hier ist zunächst die Zuverlässigkeit der Befestigung des Geräts sowie die gute Lage und Geheimhaltung des Registrars zu erwähnen (es muss nicht vor neugierigen Blicken verborgen und nachts ständig entfernt werden). Außerdem kommt ständig E-Mail. Stromversorgung zum Auto. Ein weiterer interessanter Punkt ist die Aggregation von Funktionen. Als schöne Ergänzung zu Geräten dieser Art finden Sie einen Monitor zum Anschluss einer Rückfahrkamera oder beispielsweise eines Radarwarners. Zu den Nachteilen zählen nur die hohen Kosten des Geräts und die Installation des DVR, da dieser auf jeden Fall in einem spezialisierten Autocenter installiert werden muss.
Videorekorder mit separat angeschlossenen Kameras. Solche Registrare bestehen strukturell aus einer separaten Videoaufzeichnungseinheit, einer Kamera und einem Monitor zum Betrachten des aufgenommenen Videos. Die Besonderheit der Videoaufzeichnungseinheit besteht darin, dass Sie mit ihrer Hilfe mehrere Kameras gleichzeitig anschließen und die Verkehrssituation aus mehreren Blickwinkeln aufzeichnen können. In diesem Fall riskieren Sie definitiv nicht, ein wichtiges Detail des Vorfalls zu verpassen. Es ist schwierig, ein solches Gerät zu erkennen, da das Gerät versteckt installiert ist, beispielsweise unter dem Armaturenbrett eines Autos. Kameras können überall platziert werden, vor und hinter dem Auto. Diese Lösung ist die bequemste und professionellste. Die Komplexität der Installation und der Preis werden durch die Bequemlichkeit des Designs und der Verwendung kompensiert.
Optik
Die Optik und das Objektiv spielen eine der grundlegenden Rollen im DVR, da mit ihrer Hilfe das Bild erfasst wird. Was das Bild angeht und filmt der DVR nicht nur die Situation im Auto, sondern auch weit über seine Grenzen hinaus. Daher sollte auch der Blickwinkel des Objektivs eine entscheidende Rolle bei der Wahl spielen. Wenn der Betrachtungswinkel kleiner als das Intervall von 90 bis 1400 ist, empfehlen wir den Kauf nicht, da die Möglichkeit besteht, dass ein wichtiges Detail eines Unfalls oder einer anderen Situation Ihrer Aufmerksamkeit einfach entgleitet oder nicht in den Rahmen gelangt , sind Informationen über auf der Nebenspur fahrende Autos besonders relevant. Auch bei einem großen Betrachtungswinkel sollten Sie vorsichtig sein, da in diesem Fall das Bild verzerrt werden kann und wichtige Details, wie z. B. eine Autonummer, nicht mehr erkennbar sind.
Bilder speichern und bearbeiten
Um das Video auf Ihrem Computer anzusehen, müssen Sie das Video in digitalem Format aufnehmen. In diesem Zusammenhang müssen Sie eine Reihe von Parametern genau beachten, die für die Bildqualität verantwortlich sind:
Die Bildauflösung ist vielleicht die wichtigste Eigenschaft. Mit den heutigen DVRs können Sie Videos mit unterschiedlichen Auflösungen speichern. Von VGA 640 x 480 bis Full HD von 1920 x 1080 Pixel. Jeder weiß, je höher die Auflösung, desto detaillierter werden die Bilder und Videos vom Rekorder. Manchmal ist dies sehr wichtig, wenn Sie die kleinen Details eines Autos berücksichtigen müssen, z. B. den Zustand. Nummer oder Marke des Fahrzeugs.
Die Anzahl der Frames pro Sekunde. Auch der wichtigste Parameter. Es zeigt die Anzahl der Frames, die pro Sekunde aufgenommen wurden. Diese Eigenschaft wird auch als Aufnahmegeschwindigkeit des DVR bezeichnet. Je höher die Anzahl der Frames, desto besser wird das Video und Sie können die Dynamik eines Unfalls oder andere wichtige Punkte verfolgen. Mit den heutigen DVRs können Sie mit einer Geschwindigkeit von mindestens 25 Bildern pro Sekunde aufnehmen.
Dateierweiterung oder -format. Mit moderner Software können Sie Videos so komprimieren, dass der Verlust der Bildqualität minimal ist. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Speicherkartenkapazität des DVR sehr begrenzt ist und die Komprimierung es Ihnen ermöglicht, die Größe der aufgezeichneten Datei in Echtzeit zu reduzieren und so den Speicher des Geräts zu schonen. Dadurch können Sie Videodateien über einen langen Zeitraum anzeigen. Die heute beliebtesten Dateiformate sind AVI mit MJPEG- oder H.264-Codecs. Es ist erwähnenswert, dass Sie mit kompakteren Dateien den H.264-Codec und seine möglichen Modifikationen erstellen können.
Videos speichern. Videorecorder verwenden dazu Standard-Speicherkarten. Ihr Format ist SD oder Micro Sd (T-Flash). Das wichtigste Merkmal ist zweifellos die Größe der Speicherkarte, je größer sie ist, desto länger steht das Zeitintervall für die Aufzeichnung zur Verfügung. Die Kosten für SD-Karten sind akzeptabler als ihre Gegenstücke.
DVR-Funktionen
Welchen DVR wählen? Achten Sie beim Kauf auf folgende Merkmale:
Eingebauter Monitor
Eine der praktischsten Funktionen ist der eingebaute Monitor. Wenn kein Monitor vorhanden ist, achten Sie darauf, ob in Ihrem Auto ein externer Ausgang zum Anschluss an einen externen Videoreceiver vorhanden ist.
Automatischer Start und automatisches Ausschalten des Videorecorders beim Starten oder Stoppen des Automotors
Aus dem Namen geht alles hervor. Der Fahrer vergisst oft, die DVRs auszuschalten, daher ist das automatische Ein- und Ausschalten sehr willkommen.
Dateien überschreiben
Die Aufnahmezeit der Kfz-Zulassungsstellen ist begrenzt und beträgt bis zu 5 Minuten. Wenn die Speicherkarte voll ist, werden alte Dateien gelöscht und weiterhin neues Videomaterial aufgezeichnet.
Zeit und Datum
Sie alle haben bemerkt, dass beim Anzeigen von Dateien vom DVR Uhrzeit und Datum zwangsläufig oben oder unten auf dem Bildschirm fixiert sind.
Tonaufnahme
Ein Mikrofon zum Aufnehmen von Ton ist sehr wichtig. Achten Sie auf die Qualität des Mikrofons und des wiedergegebenen Tons.
Bewegungssensor
Ermöglicht das Einschalten des DVR, wenn ein Bewegungssensor im Aktionsbereich erscheint. In Russland fand der Einsatz solcher Neuerungen bei den Bürgern keine Resonanz, sodass diese Funktion unbeansprucht blieb.
Aufnahme von GPS-Koordinaten
Ziemlich nützliches Feature, wenn auch ziemlich selten. Fixiert Ihre Koordinaten auf der Karte und verlinkt zum Video.
Hintergrundbeleuchtung
Nützliche Sache im Dunkeln. Einige Modelle sind mit Infrarotbeleuchtung ausgestattet. Negativpunkt ist die geringe Qualität der Aufnahme bei Nacht, denn die Beleuchtung lässt zu wünschen übrig.
Fotomodus
Eine gemeinsame und wichtige Funktion, die von vielen modernen DVRs unterstützt wird. kann im Falle eines Unfalls erforderlich sein, um Schäden am Auto durch die Inspektoren der Verkehrspolizei zu beheben und Informationen an die Versicherungsgesellschaft weiterzugeben. Der Fahrer hat nicht immer eine Kamera zur Hand, daher ist es wichtig, diese Funktion in Ihrem DVR zu haben.
Wie wählt man den richtigen Videorecorder aus? Vergessen Sie nicht die Kosten. Es gibt viele Modelle von Videorecordern und variiert von 60-700 Rubel bis zu mehreren Zehntausend für Modelle mit einer Reihe von Funktionen. Entscheiden Sie bei der Auswahl zunächst, welche Funktionen Sie benötigen und welche nicht. Viele Fahrer halten dieses Ding immer noch für unnötig, aber die Praxis zeigt, dass Autorecorder mit dem Wachstum von Autos auf den Straßen Russlands dazu beitragen, verschiedene Problemsituationen sowohl bei Unfällen als auch im Leben zu lösen.

So wählen Sie einen DVR aus
So wählen Sie einen DVR aus
So wählen Sie einen DVR aus
So wählen Sie einen DVR aus So wählen Sie einen DVR aus So wählen Sie einen DVR aus



Home | Articles

February 6, 2023 02:53:32 +0200 GMT
0.007 sec.

Free Web Hosting