Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche

Kleine Waschmaschinen können konstruktionsbedingt in drei folgende Kategorien eingeteilt werden:
- automatisch ("Tefal");
- nicht automatisch mit unterer und horizontaler Anordnung des Aktivators ("Mini-Vyatka", "Fairy");
- nicht automatisch mit vertikaler Anordnung des Aktivators ("Desna", "Samara", "Malyutka").
Es muss gesagt werden, dass nicht automatische kleine Waschmaschinen zum Waschen von 1,5 kg Trockenwäsche ausgelegt sind und auch keine Presse haben. Sie sind sehr sinnvoll beim Waschen von Kleinteilen (Socken, Taschentücher, Babykleidung). Die Maschine wird auf einem Hocker oder Stuhl installiert und das Waschen selbst erfolgt durch die intensive Zirkulation der Seifenlösung, die ohne mechanische Einwirkung zwischen die Poren und Stoffschichten eindringt. Bei solchen Kleinwaschmaschinen wird die Zirkulation der Seifenlauge durch Wirbelbewegungen erzeugt, die durch den Aktivator angeregt werden. Aufgrund der Wirbelbewegung der Lösung dreht sich das Leinen ständig in verschiedene Richtungen, was zu seiner schonenden und gleichmäßigen Dehnung beiträgt. Nach dem Ende des Waschens wird das Wasser durch Schwerkraft abgelassen, die Wäsche wird manuell oder in einer autonomen Zentrifuge ausgewrungen.
Eine typische nicht automatische kleine Waschmaschine besteht aus einem Deckel, einem Tank und einem Gehäuse, in dem die elektrische Ausrüstung der Maschine installiert ist: Kondensatoren, ein Motor, ein thermisches Schutzrelais. Gehäuse, Deckel und Tank sind aus Kunststoff. Seitlich am Tank befindet sich der Scheibenaktivator, der den Elektromotor antreibt. Die Aktivatorwelle ist mit der Elektromotorwelle der kleinen Waschmaschine verbunden. Der Elektromotor wird mit Schrauben an der Tankwand befestigt, die Schrauben selbst sind mit elektrisch isolierendem Dichtkitt abgedeckt. Am Gehäuse einer solchen Waschmaschine befindet sich ein Leistungsschalter sowie ein Loch zum Ablassen der Seifenlauge. Der Anschluss einer solchen Öffnung kann mit einem Kunststoffstopfen verschlossen oder an einem Ende des Ablaufschlauchs angeschlossen werden, und sein anderes Ende wird in einem speziellen Schlitz am oberen Rand des Tanks befestigt, wenn die Maschine läuft. Der Wasserstand im Tank wird durch eine spezielle Markierung kontrolliert. Der Deckel hilft, das Verspritzen von Flüssigkeit beim Spülen und Waschen von Kleidung zu vermeiden, und wird mit Riegeln am Tankkörper befestigt.

Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche
Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche
Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche
Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche Kleine Waschmaschinen zum kompletten Waschen von Wäsche



Home | Articles

January 30, 2023 07:05:47 +0200 GMT
0.007 sec.

Free Web Hosting