Empfängerbandbreite

Die Bandbreite des Empfängers - die Bandbreite des Frequenzspektrums der Zwischenfrequenz, die an den Eingang des Demodulators des Mikrowellensignals weitergegeben wird. Wenn der Signal-Rausch-Abstand des Eingangssignals den statischen Schwellenwert um mindestens 3–4 dB überschreitet, ist das Bild optimal, wenn die Breite des Satellitenkanals und die Bandbreite des Empfängers vollständig aufeinander abgestimmt sind. Bei einigen Modellen ist es möglich, die Bandbreite in kleinen Schritten einzuschränken. Eine solche Verschmälerung wird bei einem verringerten Eingangssignal-Rausch-Verhältnis verwendet und führt zu einem Abschneiden der Ränder des Spektrums des empfangenen Signals. Dadurch wird einerseits das Rauschen reduziert, andererseits werden aber auch kleine Details des Bildes unscharf. Starke Einengung der Bandbreite kann zu Asynchronität und Tearing des Bildes führen. Ist die Bandbreite zu breit gewählt, lässt sie zusammen mit dem Nutzsignal zusätzliches Rauschen durch, was den Gesamtrauschpegel erhöht. Bandbreitenstandards reichen von 16 bis 36 MHz.

Empfängerbandbreite
Empfängerbandbreite
Empfängerbandbreite
Empfängerbandbreite Empfängerbandbreite Empfängerbandbreite



Home | Articles

January 30, 2023 20:08:32 +0200 GMT
0.007 sec.

Free Web Hosting